Login  

   

Allg. Informationen zum Schulvorstand

Der Schulvorstand in der JOBELMANN-SCHULE  -   BBS I Stade

Ein wesentlicher Bestandteil der niedersächsischen Schulverfassung ist der Schulvorstand. Er ist das zentrale Entscheidungsorgan der Schule. Seine Zusammensetzung unterscheidet sich gemäß des seit dem 1. Januar 2011 gültigen Schulgesetzes entscheidend von der an allgemein bildenden Schulen!
Im Schulvorstand der berufsbildenden Schulen arbeiten die Schulleitung, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und außerschulische Vertreter zusammen. Durch das Zusammenwirken aller Beteiligten soll die Qualität der Schule verbessert werden.
An der JOBELMANN-SCHULE setzt sich der Schulvorstand aus jeweils sechs Vertretern bzw. Vertreterinnen der Schulleitung, der Lehrkräfte (gewählt für zwei Jahre) und der Schülerinnen und Schülern (gewählt für ein Jahr) zusammen.
Dazu kommen zwei Vetreter/innen der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten und vier außerschulische Vertreter/innen von an der beruflichen Bildung beteiligten Einrichtungen.
Diese 24 Mitglieder des Schulvorstands besitzen die vollständigen Beteiligungsrechte (Vorschlags- und Stimmrecht).
Der Schulleiter ist Vorsitzender des Schulvorstands und entscheidet bei Stimmengleichheit.
Ein Vertreter des Schulträgers (Landkreis Stade) wird zu jeder Sitzung als ständiges Mitglied mit Vorschlagsrecht, aber ohne Stimmrecht eingeladen.

Weitere beratende Mitglieder können durch den Schulvorstand berufen werden. Sie haben ausschließlich Rederecht.
Wenn es erforderlich oder sinnvoll ist, lädt der Schulvorstand zu einzelnen Tagesordnungspunkten fachkundige Gäste ein.