Fachoberschule Sozialpädagogik

Klasse 11 und Klasse 12

Ausbildungsziel

Das Ausbildungsziel der Fachoberschule Sozialpädagogik ist der Erwerb der Studierfähigkeit mit dem Abschluss der Fachhochschulreife.

Aufnahmevoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung für die 11. Klasse der Fachoberschule Sozialpädagogik ist der Sekundarabschluss I (Realschulabschluss).

Dauer und Gliederung der Ausbildung

Die Fachoberschule Sozialpädagogik ist eine zweijährige Schulform. Sie besuchen die Klasse 11 und die Klasse 12.

Abschlüsse und Berechtigungen

Mit erfolgreich bestandener Abschlussprüfung gegen Ende der Klasse 12 erwerben Sie die Fachhochschulreife.

Diese berechtigt Sie zum Studium an jeder Fachhochschule (bzw. Hochschule für Angewandte Wissenschaften/University of Applied Sciences).


Die Fachhochschulreife ist nicht fachgebunden, das heißt, Sie können jedes beliebige Fach studieren.

Alternativ kann mit der Fachhochschulreife ein Übertritt in die Qualifikationsphase eines beruflichen Gymnasiums gleicher Fachrichtung erfolgen (bei Erfüllung der Fremdsprachenverpflichtung).

Ausbildungsinhalte

Ausbildung in der Klasse 11

In der Klasse 11 sollen Schülerinnen und Schüler mit einer kombinierten Ausbildung in außerschulischen Einrichtungen an drei Tagen pro Woche und der theoretischen Ausbildung an der JOBELMANN-SCHULE an zwei Tagen pro Woche zum Besuch der Klasse 12 qualifiziert werden.

Der Unterricht findet in den folgenden Fächern und Lerngebieten statt:

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Englisch
  • Politik
  • Sport

Berufsbezogener Lernbereich

  • Individuelle Entwicklungsprozesse untersuchen und Handlungsergebnisse digital verarbeiten
  • Erziehungs- und Bildungsprozesse erfassen und institutionell organisieren
  • Soziale Arbeit als öffentliche Aufgabe analysieren
  • Kulturelle Ausdrucksformen gestalten und digitale Kommunikation reflektieren

 

Die praktische Ausbildung wird in geeigneten sozialpädagogischen Einrichtungen abgeleistet und umfasst mindestens 960 Stunden. Neben der erzieherischen und sozialpädagogischen Tätigkeit sollen die Schülerinnen und Schüler dabei auch einen Einblick in die Methoden sozialer Arbeit erhalten.

Im Hinblick auf ein späteres Fachhochschulstudium wird erwartet, Einrichtungen außerhalb des Elementarbereichs, also den Bereich nach Schuleintritt zu wählen. Geeignet sind zum Beispiel Grundschulen, Einrichtungen der Jugendarbeit und Jugendfreizeitarbeit, Heime und Wohngruppen oder Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen.

 

Ausbildung in der Klasse 12

Da eine Studierfähigkeit an Fachhochschulen vermittelt wird, liegt der Schwerpunkt des Unterrichts im allgemeinen Lernbereich.

Praktische Ausbildung im Betrieb

Praktische Ausbildung im Betrieb (nur Klasse 11)

 

In der 11. Klasse absolvieren Sie im Laufe des Schuljahres 960 Stunden sozialpädagogische Tätigkeit in einem Betriebspraktikum einer außerschulischen Einrichtung außerhalb des Elementarbereichs.
Bei einer täglichen Arbeitszeit von 8 Stunden entspricht dies 120 Praktikumstagen. Der Unterricht findet immer donnerstags und freitags statt, so dass Sie das Praktikum von Montag bis Mittwoch durchführen können. Gegebenenfalls muss das Praktikum auch außerhalb der Unterrichtszeit, während der Schulferien weiter durchgeführt werden.
Das Praktikum ist unbegleitet, das bedeutet, dass eine Betreuung durch Lehrkräfte nur eingeschränkt möglich ist.

Die praktische Ausbildung soll in einschlägigen sozialpädagogischen Betrieben oder in Schulen auf möglichst unterschiedlichen Arbeitsplätzen abgeleistet werden und muss geeignet sein, einen möglichst umfassenden Überblick über betriebliche Abläufe sowie Inhalte einer entsprechenden Berufsausbildung zu vermitteln.
Im Hinblick auf ein späteres Studium empfehlen wir, sozialpädagogische, keine rein pflegerischen Tätigkeiten wahrzunehmen.

Für die Suche nach einem Praktikumsplatz sind Sie selbst verantwortlich. Sie können sich aber gerne mit Fragen zur Eignung bestimmter Betriebe an uns wenden.
Wir empfehlen Ihnen, rechtzeitig mit der Praktikumsplatzsuche zu beginnen. Sollte zur Einschulung kein Praktikumsplatz nachgewiesen werden, verlieren Sie Ihren Anspruch auf einen Platz in der Fachoberschule.

Weitere Informationen zum Praktikum und den Inhalten finden Sie im Merkblatt am Ende dieser Seite.

Stundentafel

Abschluss / Abschlussprüfung / Prüfung

Zum Abschluss der Klasse 12 findet eine schriftliche Prüfung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik sowie im berufsbezogenen Lernbereich statt.

Wie geht es danach weiter?

Nach dem erfolgreichen Abschluss der 12. Klasse mit dem Erwerb der Fachhochschulreife können Sie an einer Fachhochschule ein beliebiges Fach studieren.

Alternativ erfüllen Sie mit diesem Abschluss gegebenenfalls weitere Einstellungskriterien für einen Ausbildungsplatz.

Bewerbung / Anmeldung

Ab Anfang Januar ausschließlich online unter folgendem Internet-Link www.schueleranmeldung.de

Die Zugangsdaten erhalten Sie in der Regel von Ihrer jetzigen Schule. Anmeldeschluss: 20. Februar

Spätere Bewerbungen können nur bei ausreichender Anzahl freier Plätze berücksichtigt werden.

Info-Blatt Schüler Online 2019/2020

Weitere Erklärungen zum Bewerbungsverfahren mit Schüler Online erhalten Sie hier.

Nach der Online-Bewerbung muss der Bewerbungsbogen ausgedruckt und unterschrieben werden. Diesen Bewerbungsbogen können Sie persönlich im Sekretariat abgeben oder per Post an folgende Adresse schicken:

JOBELMANN-SCHULE
Berufsbildende Schulen I Stade
- Bewerbung -
Glückstädter Str. 15
21682 Stade

Folgende Unterlagen müssen Sie mit abgeben:

  • Halbjahreszeugnis bzw. Abschlusszeugnis der zurzeit
    besuchten Schule
  • Schüler/innen berufsbildender Schulen zusätzlich das Zeugnis
    der zuletzt besuchten allgemeinbildenden Schule
  • ggf. weitere Zeugnisse
  • tabellarischer Lebenslauf

Die Zeugnisse sind in beglaubigter Form beizufügen oder die Originalzeugnisse mit Kopien vorzulegen. Für die Aufnahme in die Fachoberschule Klasse 11 ist außerdem eine Bescheinigung über ein Beratungsgespräch von der Bundesagentur für Arbeit vorzulegen. Verzichten Sie bitte auf Dokumenthüllen und Bewerbungsmappen.

Ansprechpartner

Herr Hink, Abteilungsleiter
04141 492-144
ehink@jobelmannschule.de

Weitere Informationen