Fachoberschule Technik

Klasse 11 und Klasse 12

Ausbildungsziel

Das Ausbildungsziel der Fachoberschule Technik ist der Erwerb der Studierfähigkeit mit dem Abschluss der Fachhochschulreife.

Aufnahmevoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung für die 11. Klasse der Fachoberschule Technik ist der Sekundarabschluss I (Realschulabschluss).

In die 12. Klasse kann aufgenommen werden, wer entweder

  • den Sekundarabschluss I sowie eine einschlägige Berufsausbildung und den Berufsschulabschluss nachweist oder
  • die 11. Klasse der Fachoberschule mit erfolgreicher Versetzung abgeschlossen hat. Voraussetzung hierfür ist neben den Noten der Nachweis über die Ableistung der erforderlichen 960 Praktikumsstunden (siehe unten).

Dauer und Gliederung der Ausbildung

Die Ausbildung in der Fachoberschule Technik dauert in der Regel 1 Jahr für Schüler mit abgeschlossener Berufsausbildung (Klasse 12).
Für Direkteinsteiger in die Klasse 11 beträgt die Ausbildungsdauer 2 Jahre (Klasse 11 und 12).

Abschlüsse und Berechtigungen

Mit erfolgreich bestandener Abschlussprüfung gegen Ende der Klasse 12 erwerben Sie die Fachhochschulreife. Diese berechtigt zum Studium an jeder Fachhochschule (bzw. Hochschule für Angewandte Wissenschaften/University of Applied Sciences).
Die Fachhochschulreife ist nicht fachgebunden, das heißt, Sie können jedes beliebige Fach studieren.

Alternativ kann mit der Fachhochschulreife ein Übertritt in die Qualifikationsphase eines beruflichen Gymnasiums gleicher Fachrichtung erfolgen (bei Qualifikation in einer zweiten Fremdsprache).

Ausbildungsinhalte

Klasse 11

In der 11. Klasse der Fachoberschule Technik wird ein Querschnitt aus einschlägigen Berufsausbildungen vermittelt, um Ihnen in der 12. Klasse den Anschluss an Ihre Mitschüler mit abgeschlossener Ausbildung zu ermöglichen. Neben diesen berufsbezogenen Lernbereichen erhalten Sie Unterricht in berufsübergreifenden (allgemeinbindenden) Fächern.

Der Unterricht findet in den folgenden Fächern und Lerngebieten statt:

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Englisch
  • Politik
  • Sport

Berufsbezogener Lernbereich

  • In technischen Prozessen kommunizieren
  • Betriebliche Strukturen und Prozesse analysieren
  • Technische Systeme analysieren
  • Technische Systeme modifizieren

Daneben absolvieren Sie im Lauf des Schuljahres 960 Stunden in einem Betriebspraktikum in einer technischen Tätigkeit.

Bei ausreichender Schülerzahl werden die Inhalte des berufsbezogenen Lernbereichs abhängig vom besuchten Praktikumsbetrieb an Beispielen aus der jeweiligen betrieblichen Praxis vermittelt. Derzeit sind dies Informatik bzw. Mechatronik.

 

Klasse 12

Spätestens in der 12. Klasse steht Ihre Studierfähigkeit im Vordergrund. Die Inhalte knüpfen an Ihre im Ausbildungs- oder Praktikumsbetrieb und in der Schule gesammelten Erfahrungen und Kenntnisse an. Sie lernen und arbeiten zunehmend selbstständig. So führen sie unter anderem in der zweiten Jahreshälfte eine umfangreiche Projektarbeit durch. Auch in der 12. Klasse stehen Fächer und Lerngebiete aus dem berufsübergreifenden sowie berufsbezogenen Lernbereich auf dem Stundenplan.
Am Ende der Schuljahres legen Sie eine schriftliche Abschlussprüfung ab.

Abhängig von den Schüler- und Anmeldezahlen bietet die JOBELMANN-SCHULE in der 12. Klasse der Fachoberschule Technik die Fachrichtungen "Informatik" sowie "Schulspezifischer Schwerpunkt (schwerpunktübergreifend)" an. Der schulspezifische Schwerpunkt steht dabei Schülern aus allen denkbaren technischen Fachrichtungen offen.

Der Unterricht findet in den folgenden Fächern und Lerngebieten statt:

Berufsbezogener Lernbereich
„Informationstechnik“

  • Objektorientiert Anwendungssysteme analysieren, modellieren und implementieren
  • Netzbasierte Datenbanken planen, entwickeln, implementieren und nutzen
  • IT-Systeme in homogenen und heterogenen Umgebungen konzipieren, analysieren und optimieren
  • Produktionsprozesse wirtschaftlich gestalten
  • Ein technisches Projekt planen, durchführen, dokumentieren und evaluieren

Berufsbezogener Lernbereich
„Schulspezifischer Schwerpunkt“

  • Komplexe technische Systeme analysieren
  • Technische Systeme entwerfen
  • Planungen realisieren
  • Technische Systeme optimieren
  • Produktionsprozesse wirtschaftlich gestalten
  • Ein technisches Projekt planen, durchführen, dokumentieren und evaluieren

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Englisch
  • Naturwissenschaften
  • Politik
  • Sport
  • Religion

Praktische Ausbildung im Betrieb (nur Klasse 11)

In der 11. Klasse absolvieren Sie im Lauf des Schuljahres 960 Stunden in einer technischen Tätigkeit in einem Betriebspraktikum in einer außerschulischen Einrichtung Ihrer Wahl.
Bei einer täglichen Arbeitszeit von 8 Stunden entspricht dies 120 Praktikumstagen. Der Unterricht findet immer donnerstags und freitags statt, so dass Sie das Praktikum von Montag bis Mittwoch durchführen können. Gegebenenfalls muss das Praktikum auch während der Schulferien weiter durchgeführt werden.
Das Praktikum ist unbegleitet, das bedeutet, dass keine Betreuung durch Lehrer stattfindet.

Die praktische Ausbildung soll in einschlägigen technischen Betrieben oder gleichwertigen Einrichtungen auf möglichst unterschiedlichen Arbeitsplätzen abgeleistet werden und muss geeignet sein, einen möglichst umfassenden Überblick über betriebliche Abläufe sowie Inhalte einer entsprechenden Berufsausbildung zu vermitteln.
Im Hinblick auf ein späteres Studium empfehlen wir, ingenieursähnliche Tätigkeiten wahrzunehmen.

Für die Suche nach einem Praktikumsplatz sind Sie selbst verantwortlich. Aus pädagogischen und Datenschutzgründen geben wir keine Betriebslisten o.ä. heraus. Sie können sich aber gerne mit Fragen zur Eignung bestimmter Betriebe an uns wenden.
Wir empfehlen Ihnen, rechtzeitig mit der Praktikumsplatzsuche zu beginnen. Sollte zur Einschulung kein Praktikumsplatz nachgewiesen werden, so müssen Sie damit rechnen, in eine andere Schulform umgesetzt zu werden.

Weitere Informationen zum Praktikum und den Inhalten finden Sie im Merkblatt am Ende dieser Seite.

Stundentafel

Klasse 11

  • bis zu 10 Stunden/Woche Fächer des berufsübergreifenden Lernbereichs
  • 4 Stunden/Woche Lerngebiete des berufsbezogenen Lernbereichs
  • ca. 24 Stunden/Woche Betriebspraktikum

Klasse 12

  • bis zu 18 Stunden/Woche Fächer des berufsübergreifenden Lernbereichs
  • bis zu 12 Stunden/Woche Lerngebiete des berufsbezogenen Lernbereichs

Abschluss / Abschlussprüfung / Prüfung

Zum Abschluss der Klasse 12 findet eine schriftliche Prüfung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik sowie im berufsbezogenen Lernbereich statt.

Wie geht es danach weiter?

Nach dem erfolgreichen Abschluss der 12. Klasse mit dem Erwerb der Fachhochschulreife können Sie an einer Fachhochschule ein beliebiges Fach studieren.
Alternativ erfüllen Sie mit diesem Abschluss gegebenenfalls weitere Einstellungskriterien für einen Ausbildungsplatz.

Bewerbung / Anmeldung

Ab Anfang Januar ausschließlich online unter folgendem Internet-Link www.schueleranmeldung.de

Die Zugangsdaten erhalten Sie in der Regel von Ihrer jetzigen Schule. Anmeldeschluss: 20. Februar

Spätere Bewerbungen können nur bei ausreichender Anzahl freier Plätze berücksichtigt werden.

Info-Blatt Schüler Online 2019/2020

Weitere Erklärungen zum Bewerbungsverfahren mit Schüler Online erhalten Sie hier.

Nach der Online-Bewerbung muss der Bewerbungsbogen ausgedruckt und unterschrieben werden. Diesen Bewerbungsbogen können Sie persönlich im Sekretariat abgeben oder per Post an folgende Adresse schicken:

JOBELMANN-SCHULE
Berufsbildende Schulen I Stade
- Bewerbung -
Glückstädter Str. 15
21682 Stade

Folgende Unterlagen müssen Sie mit abgeben:

  • Halbjahreszeugnis bzw. Abschlusszeugnis der zurzeit
    besuchten Schule
  • Schüler/innen berufsbildender Schulen zusätzlich das Zeugnis
    der zuletzt besuchten allgemeinbildenden Schule
  • Nachweis über den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss -
  • ggf. weitere Zeugnisse
  • tabellarischer Lebenslauf

Für die Aufnahme in die 12. Klasse zusätzlich:

  • Gesellenbrief/Facharbeiterbrief
  • Berufsschulabschluss- oder das letzte Jahreszeugnis der Berufsausbildung, wenn das Abschlusszeugnis noch nicht vorgelegt werden kann.

Die Zeugnisse sind in beglaubigter Form beizufügen oder die Originalzeugnisse mit Kopien vorzulegen. Für die Aufnahme in die 11. Klasse der Fachoberschule Technik ist außerdem eine Bescheinigung über ein Beratungsgespräch von der Bundesagentur für Arbeit vorzulegen. Verzichten Sie bitte auf Dokumenthüllen und Bewerbungsmappen.

Ansprechpartner

Herr Hink, Abteilungsleiter
04141 492-144
ehink@jobelmannschule.de

Weitere Informationen