Einjährige Berufsfachschule Elektrotechnik

Schwerpunkt Energie- und Gebäudetechnik

Ausbildungsziel

Die einjährige Berufsfachschule Elektrotechnik dient als Vorbereitung für eine Ausbildung im Berufsfeld Elektrotechnik, insbesondere für den Beruf des Elektronikers / der Elektronikerin Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik.
Der Ausbildungsbetrieb und der Auszubildende können sich auf eine Anrechnung der Berufsfachschule als erstes Ausbildungsjahr verständigen.

Aufnahmevoraussetzungen

In die einjährige Berufsfachschule Elektrotechnik kann aufgenommen werden, wer mindestens den Hauptschulabschluss nachweist.

Dauer und Gliederung der Ausbildung

1 Jahr, Vollzeit-Bildungsgang von Montag bis Freitag

Abschlüsse und Berechtigungen

Bei erfolgreichem Besuch kann die Berufsfachschule Elektrotechnik als erstes Ausbildungsjahr anerkannt werden.
Nach dem Besuch der Berufsfachschule endet die Schulpflicht, soweit keine Ausbildung begonnen wird.
Sie können besser qualifiziert eine Ausbildung beginnen.

Ausbildungsinhalte

Die Inhalte der einjährigen Berufsfachschule Elektrotechnik entsprechen den Inhalten des 1. Ausbildungsjahres des Elektronikers / der Elektronikerin Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik.

Die berufsbezogenen Lernbereiche Theorie und Praxis umfassen folgende Lernfelder:

  • Elektronische Systeme analysieren
  • Elektrische Installationen planen und ausführen
  • Steuerungen analysieren und anpassen
  • Informationstechnische Systeme bereitstellen

160 Stunden des berufsbezogenen Lernbereichs Praxis müssen als praktische Ausbildung in geeigneten Betrieben durchgeführt werden (4 Wochen praktische Ausbildung im Betrieb).

Die einjährige Berufsfachschule schließt mit einer schriftlichen und praktischen Abschlussprüfung ab.

Praktische Ausbildung im Betrieb

160 Stunden, das heißt 4 Wochen.
In der Berufsfachschule Elektrotechnik jeweils 2 Wochen im 1. und 2. Schulhalbjahr.

Stundentafel

  • Bis zu 10 Stunden/Woche allgemeinbildende Fächer (Deutsch, Englisch, Politik, Sport, Religion).
  • Bis zu 10 Stunden/Woche Theorieunterricht in den oben genannten Lernfeldern.
  • Bis zu 16 Stunden/Woche Praxisunterricht in den oben genannten Lernfeldern.

Abschluss / Abschlussprüfung / Prüfung

Eine schriftliche Prüfung und eine praktische Prüfung.

Wie geht es danach weiter?

Nach dem erfolgreichen Besuch der Berufsfachschule Elektrotechnik können Sie in die duale Berufsausbildung z.B. zum Elektroniker / zur Elektronikerin Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik gehen.

Bewerbung / Anmeldung

Ab Anfang Januar ausschließlich online unter folgendem Internet-Link: www.schueleranmeldung.de
Die Zugangsdaten erhalten Sie in der Regel von Ihrer jetzigen Schule.

Anmeldeschluss: 20. Februar

Spätere Bewerbungen können nur bei ausreichender Anzahl freier Plätze berücksichtigt werden.

Weitere Erklärungen zum Bewerbungsverfahren mit Schüler Online erhalten Sie im Info-Blatt Schüler Online für den Landkreis Stade.

Weitere Erläuterungen zum Bewerbungsverfahren mit Schüler Online

Allgemeine Hinweise zu Schüler Online

Nach der Online-Bewerbung muss der Bewerbungsbogen ausgedruckt und unterschrieben werden. Diesen Bewerbungsbogen können Sie persönlich im Sekretariat abgeben oder per Post an folgende Adresse schicken:

JOBELMANN-SCHULE
Berufsbildende Schulen I Stade
- Bewerbung -
Glückstädter Str. 15
21682 Stade

Folgende Unterlagen müssen Sie mit abgeben:

  • Halbjahreszeugnis bzw. Abschlusszeugnis der zurzeit besuchten Schule
  • Schüler/innen berufsbildender Schulen zusätzlich das Zeugnis der zuletzt besuchten allgemeinbildenden Schule
  • ggf. weitere Zeugnisse
  • tabellarischer Lebenslauf

Die Zeugnisse sind in beglaubigter Form beizufügen oder die Originalzeugnisse mit Kopien vorzulegen.

Für die Aufnahme in die einjährige Berufsfachschule ist außerdem eine Bescheinigung über ein Beratungsgespräch von der Bundesagentur für Arbeit vorzulegen.

Verzichten Sie bitte auf Dokumenthüllen und Bewerbungsmappen.

Ansprechpartner

Herr Andreas, Abteilungsleiter
04141 492-113
mandreas@jobelmannschule.de

Weitere Informationen